PIUS steht für Produktions­integrierten Umwelt­schutz im eigenen Betrieb. Hier erfahren Sie alles rund um Themen wie Ressourcen­effizienz, Material­effizienz und Energie­effizienz – von Förder­programmen über Praxis­beispiele und unseren großen Dokumentenpool bis hin zu nützlichen Praxis-Tools wie Abwärme- und Kosten­rechner. Mehr erfahren


Studie

Potenziale der schwachen künstlichen Intelligenz für die betriebliche Ressourceneffizienz

Jun 2021
VDI Zentrum Ressourceneffizienz (ZRE)

Download PDF / 6,60 MB

Studie

Potenziale der schwachen künstlichen Intelligenz für die betriebliche Ressourceneffizienz

Jun 2021
VDI Zentrum Ressourceneffizienz (ZRE)

Download PDF / 6,60 MB
In der Gesellschaft nehmen Fragestellungen zu Ressourceneffizienz und nachhaltiger Produktion einen immer höheren Stellenwert ein, wodurch sich auch Unternehmen stärker mit der Thematik befassen. Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) konnten verschiedene Maßnahmen in Unternehmen realisiert werden, um Kosten einzusparen, Qualität zu verbessern und Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Diese Erfolge sind nur in geringem Maße auf die betriebliche Ressourceneffizienz übertragen worden. Die damit verbundenen Potenziale wurden zwar grundsätzlich erkannt, jedoch nur unzureichend qualifiziert und quantifiziert. Die qualitative Lücke adressiert die vorliegende Studie „Potenziale der schwachen künstlichen Intelligenz für die betriebliche Ressourceneffizienz“, indem sie auf effizienten Einsatz von Material, Energie und Wasser sowie die Reduktion entstehender Treibhausgasemissionen abzielt. Quantitative Aussagen sind aufgrund unzureichender Datenlage schwierig. KI und Ressourceneffizienz werden integrativ betrachtet und in Zusammenhang mit der betrieblichen Praxis gebracht. Die Studie basiert auf einer methodischen Literaturrecherche, einer Befragung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und größeren Firmen sowie auf Gesprächen mit Expertinnen und Experten. Hauptzielgruppe der Studie sind KMU. Für sie werden Potenziale zur Steigerung der Ressourceneffizienz aufgezeigt und Anreize für den Einsatz von KI geschaffen. In diesem Rahmen wird eine empirische Erfassung der aktuellen Verbreitung und Anwendung von KI zusammen mit Anknüpfungspunkten zur Ressourceneffizienz vorgenommen. Es zeigt sich, dass Ressourceneffizienz aktuell in den seltensten Fällen die Grundmotivation zur betrieblichen Anwendung von KI darstellt. Trotzdem ist die Steigerung der Ressourceneffizienz oft ein positiver Nebeneffekt beim Einsatz von KI.

Schlagwörter:

Bericht, Maßnahmenkatalog, Studie

Circular Economy Roadmap für Deutschland

Jun 2021
Weitere Herausgeber (Bayern)

Download PDF / 2,29 MB

Bericht, Maßnahmenkatalog, Studie

Circular Economy Roadmap für Deutschland

Jun 2021
Weitere Herausgeber (Bayern)

Download PDF / 2,29 MB
Spätestens seit dem European Green Deal ist klar: Der Weg zu einem treibhausgasneutralen Europa wird nur über einen grundlegenden Strukturwandel unseres wirtschaftlichen Handelns führen. Der neudeutsche Begriff der Circular Economy setzt einen Rahmen, um diesen notwendigen systemischen Strukturwandel von einer linearen, ressourcenintensiven hin zu einer zirkulären, ressourcenschonenden Wertschöpfung zu lenken und entsprechend zu gestalten. Mit diesem Ziel vor Augen riefen wir im Jahr 2019 die Circular Economy Initiative Deutschland (CEID) ins Leben. Unter der Beteiligung von 3 Ministerien, 24 Unternehmen, 22 Forschungseinrichtungen und weiteren relevanten zivilgesellschaftlichen Organisationen stießen wir einen Dialog darüber an, wie diese umfassende Trendwende vom linearen zum zirkulären Wirtschaften gelingen kann.

Schlagwörter: , , , , ,

Studie

Ökologische und ökonomische Bewertung des Ressourcenaufwands

Remanufacturing von Produkten

Jun 2021
VDI Zentrum Ressourceneffizienz (ZRE)

Download PDF / 1,54 MB

Studie

Ökologische und ökonomische Bewertung des Ressourcenaufwands

Remanufacturing von Produkten

Jun 2021
VDI Zentrum Ressourceneffizienz (ZRE)

Download PDF / 1,54 MB
Die Kreislaufwirtschaft (engl. Circular Economy) bezeichnet eine Wirtschaft, bei der Ressourcen über eine möglichst lange Nutzungsphase in einem möglichst geschlossenen Kreislaufsystem gehalten werden. Im Gegensatz dazu werden in der traditionellen linearen Wirtschaft (engl. Linear Economy), auch „Wegwerfwirtschaft“ genannt, Ressourcen aus der Umwelt entnommen, zu Materialien verarbeitet und daraus Produkte hergestellt. Nach der Nutzung werden die Produkte als Abfall entsorgt. Dies resultiert jedoch häufig in einem hohen Ressourcenverbrauch. Die vorliegende Studie setzt sich mit dem Thema des Remanufacturing aus-einander. Remanufacturing stellt eine Möglichkeit dar, Produkte oder Komponenten über ihre ursprünglich geplante Lebensdauer im Wirtschaftskreis-lauf zu halten und somit einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft zu leisten. Die Erkenntnisse aus der Ökobilanzierung und den Kostenberechnungen der Studie sollen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei Entscheidungen über wichtige produkt- und prozessbezogene Veränderungen unterstützen.

Schlagwörter: , , ,

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Betrieblicher Umweltschutz Baden-Württemberg, Zimmerer

Mrz 2013
Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Download PDF / 31,97 MB

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Betrieblicher Umweltschutz Baden-Württemberg, Zimmerer

Mrz 2013
Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Download PDF / 31,97 MB
Der Werkstoff Holz ist nicht nur von hoher Nachhaltigkeit gekennzeichnet, er ist auch sehr flexibel einsetzbar und kann den individuellen Wünschen der Kunden gerecht werden. Der Umwelt- und Arbeitsschutz muss sich in diesen Trend einbinden lassen, er muss Teil eines modernen betrieblichen Managements werden, das gemeinsam mit den Mitarbeitern die Arbeitssituatiion ständig optimiert.

Schlagwörter: Holz, Materialeffizienz, Ressourcenoptimierung

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Leitfaden Energieeffizienz für die Papierindustrie

Ausgabe 2008

Nov 2008
Weitere Herausgeber (NRW)

Download PDF / 5,49 MB

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Leitfaden Energieeffizienz für die Papierindustrie

Ausgabe 2008

Nov 2008
Weitere Herausgeber (NRW)

Download PDF / 5,49 MB
Der vorliegende Leitfaden soll in komprimierter und übersichtlicher Form eine Orientierungshilfe sein, um konkrete Verbesserungspotenziale und Lösungsmöglichkeiten für die eigene Papierfabrik zu erkennen und so gezielt im Bereich Energie aktiv werden zu können. Er soll dabei die Umsetzung von Maßnahmen zur Kostensenkung, Energieeinsparung und CO2-Reduzierung anstoßen.

Schlagwörter: Energieeffizienz

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Betrieblicher Umweltschutz - Kraftfahrzeuggewerbe

Aug 2007
Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Download PDF / 5,26 MB

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Betrieblicher Umweltschutz - Kraftfahrzeuggewerbe

Aug 2007
Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Download PDF / 5,26 MB
Diese Seiten sollen Ihnen als betrieblicher Praktiker im Kraftfahrzeuggewerbe helfen, die umweltrelevanten Bereiche und Tätigkeiten zu indentifizieren und Ihren Betrieb gesetzeskonform und umweltschonend zu führen. Sie können diese Seiten auch als Nachschlagewerk für Fachbegriffe aus Umweltschutz, Arbeitssicherheit und den zugehörigen Gesetzen und Verordnungen nutzen.Themen: Kfz-Werkstatt, Reparaturlackierung, Altfahrzeugverwertung, Waschanlagen, Tankstellen, Fahrzeugprüfung, Energieeinsparung, Abfall, Wasser, Altlasten, Gefahrstoffe

Schlagwörter: Abfallmanagement, Abwasserreduzierung, Autoverwertung, Emissionsminderung, Energieeffizienz, Energieeinsparung, Kfz-Werkstatt, Kfz-Zulieferer, Kraftfahrzeug (Kfz), Reinigungsmittel, Umweltrecht, Umweltschutz, Waschanlage

efa+ - Effizienz Agentur NRW Hessen - Trade & Invest. Wirtschaftsförderer für Hessen SAM ThEGA - Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH Umwelt Technik BW VDI Zentrum Ressourceneffizienz