Förderprogramme

Mit diesen Programmen fördert die Bundesregierung Energieeffizienz und Umweltschutz

Hier finden Sie eine Übersicht über die Förderprogramme und Fördermittel zu den Themen Ressourceneffizienz (Einsparung des Material- und Energieverbrauchs), Produktionsintegrierter Umweltschutz, CO2-Einsparungen und Innovation auf Bundesebene.

  • Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE)

    WER

    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), KfW Bankengruppe

    WAS

    Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE). Unterstützt den Heizungsaustausch mit gleichzeitiger Verbesserung der Energieeffizienz.

    WEN

    Unternehmen, Kommunen, Öffentliche Einrichtungen, Privatpersonen, Verbände/Vereinigungen

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.

    Kontakt:

    E-Mail: info@kfw.de
    Telefon: 069 7431-0
    Web: www.kfw.de


    Schlagworte: Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Heizungsanlagen

  • BMUB-Umweltinnovationsprogramm

    WER

    KfW Bankengruppe, Umweltbundesamt (UBA)

    WAS

    BMUB-Umweltinnovationsprogramm. Unterstützt werden großtechnische Erstanwendungen von technologischen Verfahren und Verfahrenskombinationen, die Umweltbelastungen möglichst vermeiden oder vermindern.

    WEN

    Unternehmen, Kommunen, Öffentliche Einrichtungen, Privatpersonen, Verbände/Vereinigungen

    WIE

    Die Förderung wird als Zinszuschuss zur Verbilligung eines von der KfW refinanzierten Hausbankkredits oder als Investitionszuschuss gewährt. In der Regel können bis zu 70 % der förderfähigen Kosten zinsverbilligt werden. Bei Investitionszuschüssen erfolgt eine Anteilfinanzierung von bis zu 30 %.

    Kontakt:

    E-Mail: info@kfw.de
    Telefon: 069 7431-0
    Web: www.kfw.de


    Schlagworte: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien, Forschung & Innovation (themenspezifisch), Umwelt- & Naturschutz

  • Förderung von Energieberatungen im Mittelstand

    WER

    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

    WAS

    Förderung von Energieberatungen im Mittelstand. Unterstützt werden qualifizierte und unabhängige Energieberatungen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), um Informationsdefizite abzubauen, Energiesparpotenziale im Unternehmen zu erkennen und Energieeinsparungen zu realisieren.

    WEN

    Unternehmen (KMU)

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten über € 10.000 beträgt die Förderung 80 % der förderfähigen Beratungskosten einschließlich einer eventuell in Anspruch genommenen Umsetzungsberatung, max. jedoch € 8.000. Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten von max. € 10.000 beträgt die Höhe der Förderung 80 % der förderfähigen Beratungskosten einschließlich einer eventuell in Anspruch genommenen Umsetzungsberatung, max. jedoch € 1.200.

    Kontakt:

    E-Mail: Poststelle@bafa.bund.de
    Telefon: 06196 908-1240
    Web: www.bafa.de


    Schlagworte: Beratung, Energieeffizienz & Erneuerbare Energien

  • Förderung von energieeffizienten und klimaschonenden Produktionsprozessen

    WER

    Projektträger Karlsruhe (PTKA)

    WAS

    Förderung von energieeffizienten und klimaschonenden Produktionsprozessen. Unterstützt werden investive Maßnahmen zur Energieeffizienzsteigerung in gewerblichen und industriellen Produktionsprozessen.

    WEN

    Unternehmen

    WIE

    Die Förderung wird als Zuschuss zu den Investitionsmehrkosten gewährt. Die Höhe der Förderung beträgt max. € 1,5 Mio.

    Kontakt:

    E-Mail: michael.grosse@kit.edu
    E-Mail: info@kit.edu
    Telefon: 0721 608-25192
    Telefon: 0721 608-28561
    Web: www.ptka.kit.edu/...


    Schlagworte: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien, Umwelt- & Naturschutz

  • Förderung von Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerken in Deutschland im Rahmen des Projekts „LEEN 100 plus“

    WER

    Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI.

    WAS

    Förderung von Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerken in Deutschland im Rahmen des Projekts „LEEN 100 plus“. Unterstützt wird die Teilnahme an neuen Energieeffizienz-Netzwerken. LEEN steht für Lernende Energie-Effizienz-Netzwerke und ist ein Netzwerke-Standard, mit dem Unternehmen ihre Energieeffizienz gegenüber dem Industriedurchschnitt wesentlich erhöhen können.

    WEN

    Unternehmen, KMU

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Anteilsvergütung der energetischen Beratung beträgt bis zu € 4.000 je Betrieb für 10 Netzwerke.

    Kontakt:

    E-Mail: harald.bradke@isi.fraunhofer.de
    E-Mail: IL-Sekretariat@isi.fraunhofer.de
    Telefon: 0721 6809-0
    Web: www.isi.fraunhofer.de


    Schlagworte: Beratung, Energieeffizienz & Erneuerbare Energien, Unternehmensfinanzierung

  • Förderung von Stromeinsparungen im Rahmen wettbewerblicher Ausschreibungen – Stromeffizienzpotenziale nutzen (STEP up!).

    WER

    VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

    WAS

    Förderung von Stromeinsparungen im Rahmen wettbewerblicher Ausschreibungen – Stromeffizienzpotenziale nutzen (STEP up!). Gefördert werden Investitionen zur Nutzung hocheffizienter Technologien und Produkte zur Senkung des Stromverbrauchs.

    WEN

    Unternehmen, KMU

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses für einen Zeitraum von maximal drei Jahren. Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 30 % der zuwendungsfähigen Kosten.

    Kontakt:

    E-Mail: stepup-information@vdivde-it.de
    Telefon: 030 310078-5555
    Web: www.vdivde-it.de


    Schlagworte: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien

  • Forschung für nachhaltige Entwicklungen (FONA3) – Innovative Technologien für Ressourceneffizienz – Impulse für industrielle Ressourceneffizienz (r+Impuls)

    WER

    Projektträger Jülich (PtJ)

    WAS

    Forschung für nachhaltige Entwicklungen (FONA3) – Innovative Technologien für Ressourceneffizienz – Impulse für industrielle Ressourceneffizienz (r+Impuls). Unterstützt wird die Weiterentwicklung und Umsetzung von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen zur Steigerung der Ressourceneffizienz über Pilotanlagen bis hin zu industrietauglichen Referenzanlagen oder produktreifen Prototypen

    WEN

    Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Kommunen, Öffentliche Einrichtungen, Verbände/Vereinigungen

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Höhe der Förderung beträgt für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft bis zu 25 % der zuwendungsfähigen Kosten, für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bis zu 75 % der zuwendungsfähigen Ausgaben. Kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU können unter bestimmten Voraussetzungen einen Bonus erhalten.

    Kontakt:

    E-Mail: a.degenhardt@fz-juelich.de
    E-Mail: ptj@fz-juelich.de
    Telefon: 030 20199-406
    Web: www.ptj.de/r+impuls


    Schlagworte: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien, Forschung & Innovation (themenspezifisch), Umwelt- & Naturschutz

  • Investitionszuschüsse zum Einsatz hocheffizienter Querschnittstechnologien

    WER

    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

    WAS

    Investitionszuschüsse zum Einsatz hocheffizienter Querschnittstechnologien. Unterstützt werden investive Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz durch den Einsatz von hocheffizienten und am Markt verfügbaren Querschnittstechnologien sowie zur Verminderung und Nutzung von gewerblicher und industrieller Abwärme.

    WEN

    Unternehmen, KMU

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die maximale Fördersumme beträgt pro Vorhaben: € 30.000 für Einzelmaßnahmen, € 100.000 für die Optimierung und Neuinstallation von technischen Systemen, € 150.000 für die Optimierung und Neuinstallation von technischen Systemen mit industriellen oder gewerblichen Pumpensystemen (bei Investitionskosten für die Pumpensysteme von mindestens € 50.000). Die erforderliche externe Energieberatung für die Optimierung und Neuinstallation von technischen Systemen kann in Höhe von max. € 3.000 bezuschusst werden.

    Kontakt:

    E-Mail: QST@bafa.bund.de
    Telefon: 06196 908-1883
    Web: www.bafa.de


    Schlagworte: Beratung, Energieeffizienz & Erneuerbare Energien, Unternehmensfinanzierung

  • KfW-Energieeffizienzprogramm – Abwärme – Investitionszuschuss

    WER

    KfW Bankengruppe

    WAS

    KfW-Energieeffizienzprogramm – Abwärme – Investitionszuschuss. Gefördert werden technologieoffene Investitionen in die Modernisierung, die Erweiterung oder den Neubau von Anlagen oder von Verbindungsleitungen zur Vermeidung oder Nutzung von Abwärme.

    WEN

    Unternehmen, KMU, Öffentliche Einrichtungen

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Höhe der Förderung beträgt für Maßnahmen zur innerbetrieblichen Vermeidung und Nutzung von Abwärme im Regelfall 30 % der förderfähigen Investitionsmehrkosten, für Maßnahmen zur außerbetrieblichen Nutzung von Abwärme beträgt die Förderung im Regelfall 40 % der förderfähigen Investitionskosten.

    Kontakt:

    E-Mail: info@kfw.de
    Telefon: 0800 5399001
    Telefon: 069 7431-0
    Web: www.kfw.de


    Schlagworte: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien, Unternehmensfinanzierung

  • KfW-Konsortialkredit Energie und Umwelt

    WER

    KfW Bankengruppe

    WAS

    KfW-Konsortialkredit Energie und Umwelt. Gefördert werden Vorhaben zur Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz, innovative Vorhaben zur Neu- bzw. Weiterentwicklung von Technologien zur Energieeinsparung, zur effizienteren Energieerzeugung, zur Energiespeicherung und zur effizienteren Energieübertragung, sowie Vorhaben zum Ausbau und zur Nutzung erneuerbarer Energien und Vorhaben im Bereich Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz.

    WEN

    Unternehmen, KMU

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Darlehens. Die Höhe beträgt in der Regel zwischen € 15 Mio. bis max. € 100 Mio. pro Vorhaben.


    Schlagworte: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien, PIUS, Forschung & Innovation (themenspezifisch)

  • KfW-Umweltprogramm

    WER

    KfW Bankengruppe

    WAS

    KfW-Umweltprogramm. Gefördert werden alle Investitionsmaßnahmen, die dazu beitragen, die Umweltsituation wesentlich zu verbessern.

    WEN

    Unternehmen, KMU

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines zinsgünstigen Darlehens. Die Höhe des Darlehens beträgt bis zu € 10 Mio. pro Vorhaben.

    Kontakt:

    E-Mail: info@kfw.de
    Telefon: 069 7431-0
    Web: www.kfw.de


    Schlagworte: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien, Umwelt- & Naturschutz, PIUS

  • KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz

    WER

    Lotsendienst für Unternehmen, Projektträger Jülich (PtJ), DLR Projektträger, Projektträger Karlsruhe (PTKA)

    WAS

    KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz. Unterstützt werden risikoreiche industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) auf dem Gebiet der Ressourcen- und Energieeffizienz unter Einbeziehung des Klimaschutzes.

    WEN

    Unternehmen, KMU, Forschungseinrichtungen, Hochschulen

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Höhe der Förderung beträgt für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft i.d.R. bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Kosten, für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bis zu 100 % der zuwendungsfähigen Ausgaben.

    Kontakt:

    E-Mail: petra.kontny@dlr.de
    Telefon: 0228 3821-1542
    Web: www.kmu-innovativ.de

    E-Mail: carsten.jobelius@kit.edu
    Telefon: 0721 60822358
    Web: www.kmu-innovativ.de

    E-Mail: r.enders@fz-juelich.de
    Telefon: 030 20199-424
    Web: www.kmu-innovativ.de


    Schlagworte: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien, Forschung & Innovation (themenspezifisch)

  • Beratungsprogramm Energiespar-Contracting

    WER

    Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

    WAS

    Beratungsprogramm Energiespar-Contracting. Unterstützt wird die Erschließung bestehender Energiesparpotenziale zur Senkung der Energiekosten.

    WEN

    Unternehmen, Kommunen, Einrichtungen sowie gemeinnützige Organisationen und anerkannte Religionsgemeinschaften

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Der Zuschuss für die Orientierungsberatung beträgt max. € 2.000.

    Bei der Umsetzungsberatung erhalten Kommunen, Unternehmen und Einrichtungen, die sich mehrheitlich in kommunalem Eigentum befinden, sowie gemeinnützige Organisationen und Religionsgemeinschaften einen Zuschuss von 50 % der förderfähigen Beratungsausgaben, max. € 12.500. Unternehmen, die sich mehrheitlich in Privateigentum befinden und die KMU-Kriterien erfüllen, erhalten einen Zuschuss von 30 % der förderfähigen Beratungsausgaben, max. € 7.500. Bei der Ausschreibungsberatung beträgt der Zuschuss 30 % der förderfähigen Beratungsausgaben, max. € 2.000.

    Kontakt:

    E-Mail: kontakt@bmwi.bund.de
    Telefon: 018 88615-0
    Web: www.bmwi.de

    E-Mail: Poststelle@bafa.bund.de
    Telefon: 061 96908-0
    Web: www.bafa.de


    Schlagworte: Energieeffizienz, Ressourceneffizienz

  • DBU – Umweltschutzförderung

    WER

    Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

    WAS

    DBU – Umweltschutzförderung. Gefördert werden konkrete Beiträge zur Umweltentlastung, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. Wichtige Kriterien sind der modellhafte, innovative Charakter, die Möglichkeit der Umsetzung und die Praxisnähe.

    WEN

    Natürliche und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts, Unternehmen

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. In Bezug auf den Umfang der zu gewährenden Förderung wurde kein Rahmen in den Förderleitlinien festgesetzt. Dies bedeutet, dass im Gegensatz zu anderen Programmen formell keine Höchstgrenze bei der Bewilligung einer Förderung zu beachten ist.

    Kontakt:

    E-Mail: info@dbu.de 
    Telefon: 0541 9633-0
    Web: www.dbu.de


    Schlagworte: PIUS, Energieeffizienz, Ressourceneffizienz, Umweltmanagement

  • Einsatz hocheffizienter Querschnittstechnologien im Mittelstand

    WER

    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

    WAS

    Einsatz hocheffizienter Querschnittstechnologien im Mittelstand. Gefördert werden investive Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz durch den Einsatz von hocheffizienten und am Markt verfügbaren Querschnittstechnologien.

    WEN

    Unternehmen, Energiedienstleister

    WIE

    Gefördert werden bei Einzelmaßnahmen Investitionen mit einem Netto-Investitionsvolumen von mind. € 2.000 bis max. € 30.000 pro Vorhaben (Standort). Nebenkosten für Planung und Installation sind bis zu 30 % der Netto-Investitionskosten förderfähig. Die Förderung bei systemischer Optimierung beträgt max. € 100.000 € pro Vorhaben (Standort). Der Förderbetrag pro Vorhaben (Standort) bei Anträgen zur systemischen Optimierung mit industriellen Pumpensystemen beträgt max. € 150.000.

    Kontakt:

    E-Mail:  kontakt@bmwi.bund.de
    Telefon:  06196 908-0
    Telefon:  01888 615-0
    Web: www.bafa.de
    Web: www.bmwi.de


    Schlagworte: Innovation, Energieeffizienz, Ressourceneffizienz

  • Energieberatung Mittelstand

    WER

    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), KfW

    WAS

    Energieberatung Mittelstand. Gefördert werden Energieberatungen in Form von Initial- und Detailberatungen.

    WEN

    Unternehmen, Freiberufler

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Der Höchstzuschuss für Initialberatungen beträgt € 1.280. Bei Detailberatungen erhalten Unternehmen für die Beratung einen Zuschuss von max. € 4.800.

    Kontakt:

    E-Mail: info@kfw.de
    Telefon: 06196 908-0
    Web: www.bafa.de

    Telefon: 069 7431-0
    Web: www.kfw.de/KfW-Konzern/


    Schlagworte: Energieeffizienz, Ressourceneffizienz, PIUS

  • Energieeffizienzprogramm – Produktionsanlagen/-prozesse

    WER

    KfW

    WAS

    Energieeffizienzprogramm – Produktionsanlagen/-prozesse. Gefördert werden Energieeffizienzmaßnahmen im Bereich Produktionsanlagen und -prozesse gewerblicher Unternehmen in Deutschland und im Ausland sowie Investitions- und Modernisierungsmaßnahmen, die eine Endenergieeinsparung von mindestens 10 % (Einstiegsstandard) oder mindestens 30 % (Premiumstandard) erzielen.

    WEN

    Unternehmen, Freiberufler, Contracting-Geber

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Darlehens. Der Kredithöchstbetrag beträgt in der Regel bis zu € 25 Mio.

    Kontakt:

    E-Mail: info@kfw.de
    Telefon: 069 7431-0
    Web: www.kfw.de/KfW-Konzern


    Schlagworte: Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Unternehmensfinanzierung

  • Energiemanagementsysteme

    WER

    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

    WAS

    Energiemanagementsysteme. Gefördert werden die Erstzertifizierung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001, eine externe Beratung zur Einführung oder Aufrechterhaltung eines Energiemanagementsystems, wenn sie der Vorbereitung einer Erstzertifizierung dient, der Erwerb und die Installation von Mess-, Zähler- und Sensoriktechnologie (Messtechnik) für Energiemanagementsysteme, der Erwerb und die Installation von Software für Energiemanagementsysteme, die Schulung von Mitarbeitern zu Energiebeauftragten bzw. Managementbeauftragten für ein Energiemanagementsystem.

    WEN

    Unternehmen

    WIE

    Die Erstzertifizierung eines vollständig eingerichteten Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 wird mit max. € 6.000 bezuschusst. Die externe Beratung wird mit max. € 3.000 bezuschusst. Die Schulung von Mitarbeitern zum Energie- / Managementbeauftragten für ein Energiemanagementsystem wird mit max. € 1.000 bezuschusst. Für den Erwerb von Mess-, Zähler- und Sensoriktechnologie für Energiemanagementsysteme wird ein Zuschuss von max. € 8.000 gewährt. Ausgaben für die Installation der Messtechnik werden ebenfalls als förderfähige Ausgaben anerkannt. Bezuschusst wird der Erwerb / die Installation / die Schulung von Software für Energiemanagementsysteme mit max. € 4.000.

    Kontakt:

    E-Mail:  Poststelle@bafa.bund.de
    Telefon: 06196 908-0
    Web: www.bafa.de


    Schlagworte: Umweltmanagement/Zertifizierung

  • Erneuerbare Energien – Standard

    WER

    KfW

    WAS

    Erneuerbare Energien – Standard. Das KfW-Programm Erneuerbare Energien dient der langfristigen Finanzierung von Maßnahmen zur Nutzung Erneuerbarer Energien zu einem günstigen Zinssatz.

    WEN

    Unternehmen, Freiberufler, natürliche Personen, gemeinnützige Institutionen

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Darlehens in Höhe von max. € 50 Mio.

    Kontakt:

    E-Mail: info@kfw.de
    Telefon: 069 7431-0
    Web: www.kfw.de/KfW-Konzern


    Schlagworte: Erneuerbare Energien

  • KMU innovativ

    WER

    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

    WAS

    KMU innovativ. Das BMBF öffnet seine Fachprogramme der Forschungsförderung speziell für Projekte der Spitzenforschung in KMU. Mit der Produktionsforschung und den Technologien für Ressourcen- und Energieeffizienz wird die Initiative sukzessive erweitert.

    WEN

    Unternehmen, KMU

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Details dazu finden sich in den einzelnen Technologiefeldern.

    Kontakt:

    E-Mail: bmbf@bmbf.bund.de
    Telefon: 0800 2623-009
    Web: www.bmbf.de

    Telefon: 02461 61-4621
    Web: www.fz-juelich.de/ptj/


    Schlagworte: Ressourceneffizienz, Energieeffizienz

  • Konsortialkredit Energie und Umwelt

    WER

    KfW

    WAS

    Konsortialkredit Energie und Umwelt. Gefördert werden Vorhaben zur Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz.

    WEN

    Unternehmen

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Darlehens. Der Finanzierungsanteil der KfW beträgt max. € 100 Mio. pro Vorhaben.

    Kontakt:

    E-Mail: info@kfw.de
    Telefon: 069 7431-0
    Web: www.kfw.de/KfW-Konzern


    Schlagworte: Energieeffizienz

  • r+Impuls – Impulse für industrielle Ressourceneffizienz

    WER

    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

    WAS

    r+Impuls – Impulse für industrielle Ressourceneffizienz. Gefördert werden Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft, Kreislaufführung von Altprodukten und deren Komponenten sowie Rückführung hochwertiger Wertstofffraktionen aus Abfallströmen, Steigerung der Material- und Energieeffizienz vor allem in rohstoffintensiven Produktionssystemen (z. B. Metallerzeugung und -verarbeitung, Chemische Industrie, Baustoff- und Keramikindustrie), Recycling und Substitution von Rohstoffen mit wirtschaftsstrategischer Bedeutung für Schlüsseltechnologien und Hightech-Anwendungen, stoffliche Nutzung von CO2 für chemische Produkte sowie zur Energiespeicherung.

    WEN

    Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Einrichtungen der Kommunen und Länder sowie relevante Verbände in der Europäischen Union

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.

    Kontakt:

    E-Mail: bmbf@bmbf.bund.de
    Telefon: 01888 57-0
    Web: www.bmbf.de

    E-Mail: p.donat@fz-juelich.de
    Telefon: 030 20199-427/447
    Web: www.fz-juelich.de/ptj


    Schlagworte: Ressourceneffizienz, Energieeffizienz

  • Umwelt- und Energieeffizienzmaßnahmen in KMU

    WER

    KfW

    WAS

    Umwelt- und Energieeffizienzmaßnahmen in KMU. Gefördert werden Neuinvestitionsmaßnahmen in KMU, die zur Energieeinsparung von mind. 15 % führen und Ersatzinvestitionen, die zu einer Energieeinsparung von mind. 20 %, gemessen am Durchschnittsverbrauch der letzten 3 Jahre, führen.

    WEN

    Unternehmen

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Darlehens. Das Darlehen beträgt max. € 10 Mio. pro Vorhaben.

    Kontakt:

    E-Mail: info@kfw.de
    Telefon: 069 7431-0
    Web: www.kfw.de/KfW-Konzern


    Schlagworte: Energieeffizienz, Ressourceneffizienz

  • Energieeffizienzprogramm – Abwärme-Programme der KfW

    WER

    KfW

    WAS

    Energieeffizienzprogramm – Abwärme-Programme der KfW (294, 454). Gefördert werden Investitionen innerhalb Deutschlands in die Modernisierung, die Erweiterung oder den Neubau von Anlagen zur Vermeidung oder Nutzung von Abwärme.

    WEN

    Unternehmen, freiberuflich Tätige, öffentliche Einrichtungen

    WIE

    Die Förderung erfolgt in Form eines Darlehens. Der Kredithöchstbetrag beträgt € 25 Mio./Zuschuss.

    Kontakt:

    E-Mail: kontakt@bmwi.bund.de
    Telefon: 01888 615-0
    Web: www.bmwi.de

    E-Mail: info@kfw.de
    Telefon: 069 7431-0
    Web: www.kfw.de/KfW-Konzern


    Schlagworte: Energieeffizienz

Hinweis: Die Übersicht über die Förderprogramme erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

efa+ - Effizienz Agentur NRW SAM Technologieland Hessen - Vernetzt. Zukunft. Gestalten. Umwelt Technik BW VDI Zentrum Ressourceneffizienz