PIUS steht für Produktions­integrierten Umwelt­schutz im eigenen Betrieb. Hier erfahren Sie alles rund um Themen wie Ressourcen­effizienz, Material­effizienz und Energie­effizienz – von Förder­programmen über Praxis­beispiele und unseren großen Dokumentenpool bis hin zu nützlichen Praxis-Tools wie Abwärme- und Kosten­rechner. Mehr erfahren


Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Betrieblicher Umweltschutz Baden-Württemberg, Metallbearbeitung

Mrz 2013
Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Download PDF / 19,76 MB

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Betrieblicher Umweltschutz Baden-Württemberg, Metallbearbeitung

Mrz 2013
Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Download PDF / 19,76 MB
Dieser Bereich des Internet-Portals richtet sich an Umweltverantwortliche von Unternehmen, in denen Metallebe- und -verarbeitet werden. Es zeigt nicht nur wie umweltbewusst produziert werden kann und welche Vorschriften zum Umwelt- und Arbeitsschutz zu beachten sind, sondern auch, welche umweltschonenden Verfahren und Techniken zur Verfügung stehen und wo sie mit finanziellen Vorteilen eingesetzt werden können.

Schlagwörter: Materialeffizienz

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Betrieblicher Umweltschutz Baden-Württemberg, Zimmerer

Mrz 2013
Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Download PDF / 31,97 MB

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Betrieblicher Umweltschutz Baden-Württemberg, Zimmerer

Mrz 2013
Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Download PDF / 31,97 MB
Der Werkstoff Holz ist nicht nur von hoher Nachhaltigkeit gekennzeichnet, er ist auch sehr flexibel einsetzbar und kann den individuellen Wünschen der Kunden gerecht werden. Der Umwelt- und Arbeitsschutz muss sich in diesen Trend einbinden lassen, er muss Teil eines modernen betrieblichen Managements werden, das gemeinsam mit den Mitarbeitern die Arbeitssituatiion ständig optimiert.

Schlagwörter: Holz, Materialeffizienz, Ressourcenoptimierung

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Betrieblicher Umweltschutz - Maler- und Stuckateure

Jul 2007
Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Download PDF / 7,62 MB

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Betrieblicher Umweltschutz - Maler- und Stuckateure

Jul 2007
Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Download PDF / 7,62 MB
"Dieser Leitfaden soll allen interessierten Maler- und Stuckateurbetrieben die Möglichkeit bieten, Auswirkungen auf die Umwelt durch betriebliches Handeln zu erkennen und so einen modernen, umfassenden und zukunftsweisenden Umweltschutz im Betrieb umzusetzen. Dazu werden - orientiert an den Betriebsabläufen in Maler- und Stuckateurbetrieben - Informationen, Tipps und Hilfestellungen sowie Wege zur Vertiefung der jeweiligen Themen angeboten. Diese sollen dazu anregen, das Zukunftsthema ""Umweltschutz"" aufzugreifen und es letztlich zum selbstverständlichen Bestandteil der fachlichen Qualitätsarbeit des Betriebes und seiner Mitarbeiter zu machen."

Schlagwörter: Abfallmanagement, Umweltcontrolling

Kurzinfo

Betrieblicher Umweltschutz mit Umweltmanagementsystemen

Jul 2018
Infozentrum UmweltWirtschaft (IZU) im Bay. Landesamt f. Umwelt (LfU)

Download PDF / 427 KB

Kurzinfo

Betrieblicher Umweltschutz mit Umweltmanagementsystemen

Jul 2018
Infozentrum UmweltWirtschaft (IZU) im Bay. Landesamt f. Umwelt (LfU)

Download PDF / 427 KB
In jedem Unternehmen gibt es Möglichkeiten, zum Umweltschutz beizutragen. Abfälle trennen, Emissionen vermeiden, Ressourcen schonend einsetzen - die sind nur einige Beispiele unter vielen.

Schlagwörter: EMAS, Ressourceneffizienz, Ressourceneinsatz, Ressourcenoptimierung, Ressourcenschutz, Umweltmanagementsystem (UMS)

Kurzinfo

Ressourceneffizienz in der Wertschöpfungskette

VDI ZRE Publikationen: Kurzanalyse Nr. 23

Jul 2018
VDI Zentrum Ressourceneffizienz (ZRE)

Download PDF / 1,32 MB

Kurzinfo

Ressourceneffizienz in der Wertschöpfungskette

VDI ZRE Publikationen: Kurzanalyse Nr. 23

Jul 2018
VDI Zentrum Ressourceneffizienz (ZRE)

Download PDF / 1,32 MB
Eine ressourceneffiziente Produktion zeichnet sich durch einen bewussten Material- und Energieeinsatz aus. Wird der Ressourcenaufwand dadurch gesenkt, können Kosten gespart und Wettbewerbsvorteile generiert wer-den. Im Produktionsprozess können Ressourceneffizienzmaßnahmen an den verschiedensten Punkten umgesetzt werden. Die Potenziale sind viel-fältig.1 Jedoch bedarf die immer komplexer vernetzte Produktionswirtschaft nicht mehr nur punktueller, sondern auch übergreifender Ressourceneffi-zienzmaßnahmen, solche, die über Prozesse sowie Betriebs- und Unter-nehmensgrenzen hinweg wirken.

Schlagwörter: Kreislaufführung, Kreislaufwirtschaft, Prozessoptimierung

Kurzinfo, Praxis-Info, Projekt in Unternehmen

Ressourceneffizienz 4.0

Digitalisierung als Werkzeug für mehr Ressourceneffizienz

Jun 2018
Effizienz-Agentur NRW (EFA)

Download PDF / 468 KB

Kurzinfo, Praxis-Info, Projekt in Unternehmen

Ressourceneffizienz 4.0

Digitalisierung als Werkzeug für mehr Ressourceneffizienz

Jun 2018
Effizienz-Agentur NRW (EFA)

Download PDF / 468 KB
Wir leben in einer sich immer schneller wandelnden Welt. Die Digitalisierung der Gesellschaft revolutioniert unsere Wirtschafts- und Lebensweise. Entwicklungen wie „Smart Factory“ oder „Internet of Production“ tragen dazu bei, Fertigungsprozesse in Echtzeit zu verbessern, Produkte und neue Geschäftsmodelle deutlich schneller zu entwickeln und Material und Energie zielgerichteter einzusetzen.

Schlagwörter: CO2-Bilanz, CO2-Vermeidung, Energieeinsparung, Energiekosten, Energiemanagement, Kohlendioxid (CO2), Materialeffizienz, Materialkosten, Oberflächenbehandlung, Oberflächentechnik, PIUS-Check, Prozessoptimierung, Ressourcenkostenrechnung (RKR), Ressourcenoptimierung, Ressourcenschonung

efa+ - Effizienz Agentur NRW SAM Technologieland Hessen - Vernetzt. Zukunft. Gestalten. Umwelt Technik BW VDI Zentrum Ressourceneffizienz