PIUS steht für Produktions­integrierten Umwelt­schutz im eigenen Betrieb. Hier erfahren Sie alles rund um Themen wie Ressourcen­effizienz, Material­effizienz und Energie­effizienz – von Förder­programmen über Praxis­beispiele und unseren großen Dokumentenpool bis hin zu nützlichen Praxis-Tools wie Abwärme- und Kosten­rechner. Mehr erfahren


Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Betrieblicher Umweltschutz - Kraftfahrzeuggewerbe

Aug 2007
Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Download PDF / 5,26 MB

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Betrieblicher Umweltschutz - Kraftfahrzeuggewerbe

Aug 2007
Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Download PDF / 5,26 MB
Diese Seiten sollen Ihnen als betrieblicher Praktiker im Kraftfahrzeuggewerbe helfen, die umweltrelevanten Bereiche und Tätigkeiten zu indentifizieren und Ihren Betrieb gesetzeskonform und umweltschonend zu führen. Sie können diese Seiten auch als Nachschlagewerk für Fachbegriffe aus Umweltschutz, Arbeitssicherheit und den zugehörigen Gesetzen und Verordnungen nutzen.Themen: Kfz-Werkstatt, Reparaturlackierung, Altfahrzeugverwertung, Waschanlagen, Tankstellen, Fahrzeugprüfung, Energieeinsparung, Abfall, Wasser, Altlasten, Gefahrstoffe

Schlagwörter: Abfallmanagement, Abwasserreduzierung, Autoverwertung, Emissionsminderung, Energieeffizienz, Energieeinsparung, Kfz-Werkstatt, Kfz-Zulieferer, Kraftfahrzeug (Kfz), Reinigungsmittel, Umweltrecht, Umweltschutz, Waschanlage

Kurzinfo

Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0

Potenziale für KMU des verarbeitenden Gewerbes, Kurzzusammenfassung

Feb 2018
VDI Zentrum Ressourceneffizienz (ZRE)

Download PDF / 1,24 MB

Kurzinfo

Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0

Potenziale für KMU des verarbeitenden Gewerbes, Kurzzusammenfassung

Feb 2018
VDI Zentrum Ressourceneffizienz (ZRE)

Download PDF / 1,24 MB
Die digitale Transformation, also die durchgängige Vernetzung aller Wirt-schaftsbereiche, verändert auch die industrielle Produktion tiefgreifend. Hiervon sind auch die von Unternehmen angebotenen Produkte und Ser-viceleistungen betroffen. Aus der Vernetzung ergeben sich neue Ge-schäftsmodelle und Wertschöpfungsprozesse.1 Gleichzeitig ist die notwen-dige Entkopplung des Wirtschaftswachstums vom Ressourcenverbrauch eine wichtige Herausforderung für Unternehmen, die insbesondere über eine zunehmend effizientere Nutzung der natürlichen Ressourcen erreicht werden kann. Die optimale Gestaltung der Wechselwirkung zwischen digi-taler Transformation und Ressourceneffizienz sowie die konsequente Nut-zung der daraus entstehenden Potenziale für eine Senkung des Verbrauchs von Material und Energie sind daher von entscheidender Bedeutung.

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Leitfaden Energieeffizienz für die Papierindustrie

Ausgabe 2008

Nov 2008
Weitere Herausgeber (NRW)

Download PDF / 5,49 MB

Branchen-Leitfaden, Praxis-Info

Leitfaden Energieeffizienz für die Papierindustrie

Ausgabe 2008

Nov 2008
Weitere Herausgeber (NRW)

Download PDF / 5,49 MB
Der vorliegende Leitfaden soll in komprimierter und übersichtlicher Form eine Orientierungshilfe sein, um konkrete Verbesserungspotenziale und Lösungsmöglichkeiten für die eigene Papierfabrik zu erkennen und so gezielt im Bereich Energie aktiv werden zu können. Er soll dabei die Umsetzung von Maßnahmen zur Kostensenkung, Energieeinsparung und CO2-Reduzierung anstoßen.

Schlagwörter: Energieeffizienz

Praxis-Info

Grün wie Beton

Förderprogramm PIUS-Invest: Praxisbeispiel Frank Breul GmbH

Dez 2018
Hessen Trade & Invest - Technologielinie Hessen-Umwelttech

Download PDF / 859 KB

Praxis-Info

Grün wie Beton

Förderprogramm PIUS-Invest: Praxisbeispiel Frank Breul GmbH

Dez 2018
Hessen Trade & Invest - Technologielinie Hessen-Umwelttech

Download PDF / 859 KB
Beton ist ein echter Klimakiller. Durch die Komponenten Zement und Cellulose entstehen bei seiner Herstellung große Mengen des Treibhausgases CO2. Der allgegenwärtige Baustoff ist damit für etwa neun Prozent der weltweiten Emissionen verantwortlich. Die Frank Breul GmbH hat einen Weg gefunden, den CO2 Ausstoß bei der Betonproduktion deutlich zu senken.

Schlagwörter: CO2-Bilanz, CO2-Vermeidung, Fördermaßnahme, Förderprogramm, Kohlendioxid (CO2), Ressourceneffizienz, Ressourcenschonung

Praxis-Info

Schaumstoff trifft Software

Förderprogramm PIUS-Invest: Praxisbeispiel K-ZWO GmbH

Dez 2018
Hessen Trade & Invest - Technologielinie Hessen-Umwelttech

Download PDF / 878 KB

Praxis-Info

Schaumstoff trifft Software

Förderprogramm PIUS-Invest: Praxisbeispiel K-ZWO GmbH

Dez 2018
Hessen Trade & Invest - Technologielinie Hessen-Umwelttech

Download PDF / 878 KB
Yachten, Kreuzfahrtschiffe, Wohnmobile: Wo immer Polster gebraucht werden, ist die K-ZWO GmbH aus Fulda zur Stelle. Seit zwei Jahren ist das Unternehmen auf Modernisierungskurs und denkt dabei vor allem an Material- und Energieeinsparung. Eine eigens entwickelte Software minimiert den Verschnitt bei Schaumstoff und Polyester und reduziert damit die CO2-Emission. Gleichzeitig setzt die neue Lagerhalle auf Energieeffizienz.

Schlagwörter: CO2-Bilanz, CO2-Vermeidung, Energieeffizienz, Energieeinsparung, Finanzierung, Förderantrag, Fördermaßnahme, Fördermöglichkeit, Förderprogramm, Holz, Kohlendioxid (CO2), Materialeffizienz, Materialkosten

Kurzinfo, Praxis-Info

Prozesstransparenz reduziert Fehlerquellen und Verschwendung

Metallbau

Jan 2019
Effizienz-Agentur NRW (EFA)

Download PDF / 756 KB

Kurzinfo, Praxis-Info

Prozesstransparenz reduziert Fehlerquellen und Verschwendung

Metallbau

Jan 2019
Effizienz-Agentur NRW (EFA)

Download PDF / 756 KB
Eine systematische Analyse des Auftragsprozesses diente der Fa. Dreyer als Basis, um ihre Produktion strategisch neu auszurichten.

Schlagwörter: Lüftungstechnik, Materialeffizienz, Materialkosten, Prozessoptimierung, Qualitätsmanagement

efa+ - Effizienz Agentur NRW SAM Technologieland Hessen - Vernetzt. Zukunft. Gestalten. Umwelt Technik BW VDI Zentrum Ressourceneffizienz