Aktuelles

 

Förderprogramme der Europäischen Union

 Stand der Informationen: 28. Juli 2015

PIUS-Internet-Portal - Fördermöglichkeiten

Im folgenden finden Sie eine Auswahl verschiedener Fördermöglichkeiten auf EU-Ebene.
Durch einen Klick auf eines der oben aufgeführten Fördermittelprojekte gelangen Sie direkt zu den dazugehörigen Einträgen. Durch einen Klick auf den Namen des Förderprojekts gelangen Sie auf die Internetseite des Projekts.

 

 Logo - European Energy Efficiency Fund Europäischer Energieeffizienzfonds (EEEF)

Wer? Das Unternehmen muss im Auftrag einer kommunalen, lokalen und regionalen Behörde handeln.
Wie? Die Finanzierung kann in Form von Darlehen, Nachrangdarlehen, Garantien, Beteiligungen und anderen Finanzinstrumenten erfolgen – direkte Investitionen können zwischen 5. Mio. EUR und 25. Mio. EUR betragen.
Sonstiges?

• Das Vorhaben muss zu einer mindestens 20%-igen Energieeinsparung führen, bei Gebäuden muss die Einsparung höher sein
• Das Projekt muss ein Finanzvolumen von mindestens 5 Mio. EUR aufweisen. Als Obergrenze gilt ein Richtwert von 25 Mio. EUR.
• Der Antragssteller sollte klare Ziele und eine mehrjährige Strategie zur CO2-Reduzierung haben

Der EEEF unterstützt die EU-Mitgliedstaaten bei der Umsetzung ihres Ziels, bis 2020 die Treibhausgasemissionen um 20% zu senken, die Nutzung erneuerbarer Energien um 20% zu erhöhen und den Energieverbrauch durch Energieeffizienzmaßnahmen um 20% zu verringern. Der Fokus des Fonds liegt auf kommunaler und regionaler Ebene, vornehmlich in Projekten zur Energieeinsparung, zu erneuerbaren Energien und zum öffentlichen Verkehr.

Informationen in deutscher Sprache finden Sie hier.

Top

 Logo - Nationale Kontaktstellen zum EU-Programm Horizont 2020 Horizont 2020

Wer? KMU haben die Möglichkeit als Einzelpartner an dem Förderprogramm teilzunehmen und nicht, wie sonst üblich, als Teil eines Kooperationsprojekts. Darüber hinaus kann entlang der gesamten Innovationskette (Machbarkeitsstudien, Forschung und Demonstration, Markteinführung) gefördert werden.
Wie? Die Förderquote liegt bei 100% der förderfähigen Kosten.
Sonstiges? Der Förderrahmen ist klar definiert und es sollte zunächst geprüft werden, ob ein Antrag hierzu passt.

Horizont 2020 ist das Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation. Als Förderprogramm zielt es darauf ab, EU-weit eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufzubauen sowie gleichzeitig zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Um gezielt in die Gesellschaft wirken zu können, setzt das Programm Schwerpunkte und enthält einen umfassenden Maßnahmenkatalog.

Eine gute Einführung in das Horizont-Förderprogramm können Sie durch die hier verlinkten Kurzfilme erhalten. Sie sind in deutscher und englischer Sprache.

Top

 Logo - Programme for theCompetitiveness of Small and Medium-sized Enterprises Programme for the Competitiveness of Small and Medium-sized Enterprises (COSME)

COSME ist das neue europäische Förderprogramm zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen. Ziel ist es, im Zeitraum von 2014 – 2020 mit einem Budget in Höhe von 2,3 Mrd. EUR, KMU den Zugang zu Finanzmitteln zu erleichtern. Die Förderung erfolgt hierbei über verschiedene Finanzpartner. In Nordrhein-Westfalen ist dies zum Beispiel die NRW.Bank, bundesweit die KfW.

Weitere Informationen können Sie auch hier finden.

Top

 Logo - Eurpean Local Energy Assistance (ELENA) European Local ENergy Assistance (ELENA)

Wer? KMU, die im Auftrag einer Gebietskörperschaft ihre Energieeffizienz steigern möchten.
Sonstiges? Die Ziele der europäischen 20-20-20 Initiative müssen erfüllt werden (siehe EEEF).

ELENA ist eine Fazilität im Rahmen des Programms "Intelligente Energie Europa II" (IEE II) und unterstützt lokale und regionale Gebietskörperschaften dabei, einen Beitrag zur Umsetzung der "20-20-20"-Initiative der Europäischen Union zu leisten. Das Angebot der KfW unter ELENA fördert indirekt über Finanzintermediäre kleine und mittlere Investitionsprojekte im Bereich Energieeffizienz oder erneuerbare Energien von lokalen

Top

 Logo - Europäische Struktur und Investitionsfonds Europäische Struktur- und Investitionsfonds (ESIF)

Wie? In Deutschland werden rund 50% der förderfähigen Kosten gefördert.

Zu den für KMU interessanten europäischen Struktur- und Investitionsfonds zählen der „Europäische Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE), der „Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“ (ELER) sowie der „Europäische Meeres- und Fischereifonds“ (EMFF). Ziel der Fonds ist es, europaweit den ländlichen Raum zu stärken und KMU einen erleichterten Zugang zu Investitionskapital zu ermöglichen.

Top

 Logo - Europäische Investitionsbank Europäische Investitionsbank (EIB)

Aufgabe der EIB ist es, durch ihre Vielzahl an Produkten insbesondere KMU mit Finanzierungsmöglichkeiten, der Bündelung von Fördermitteln aber auch mit Beratung zur Seite zu stehen. Die Finanzierung erfolgt hierbei über Partnerbanken, welche die Darlehen bei der EIB beantragen können. Der Fokus für unterstützungswürdige Projekte liegt auf dem Bereich der Nachhaltigkeit sowie der Ressourceneffizienz.

Top

 Logo - European Cooperation in Science and Technology (COST) European Cooperation in Science and Technology (COST)

Sonstiges? Der nächste Stichtag zur Projektskizzenprüfung ist der 8. September 2015

COST-Aktionen sind interdisziplinäre Wissenschafts- und Technologienetzwerke, die grundsätzlich thematisch offen sind. Der Bottom-up-Ansatz ermöglicht die freie Wahl von Themen, in denen Forschungsbedarf erkannt wird. Daher zeichnet sich COST durch eine große Vielfalt von Aktionen in unterschiedlichen wissenschaftlichen Feldern aus. Voraussetzung ist, dass eine COST-Aktion von mindestens fünf Mitgliedsländern unterstützt wird. Die eigentlichen Forschungsarbeiten werden auf nationaler Ebene durchgeführt, finanziert und innerhalb der Aktion koordiniert. Die Unterstützung durch COST besteht in der Finanzierung der Kosten, die mit der Organisation und Durchführung einer Aktion zusammenhängen. Dazu gehören Publikationen, Workshops, Seminare und kurze Studienaufenthalte. Wissenschaftler aus allen Mitgliedsstaaten können an jeder einzelnen COST-Aktion teilnehmen. COST-Aktionen sind während ihrer 4-jährigen Laufzeit offen für weitere Mitglieder.

Informationen auf deutsch finden Sie hier und hier.

Top

 Logo - Eurostars EUROSTARS

Sonstiges? Der nächste Stichtag für Fördergesuche ist der 02. März 2017.

Eurostars hat sich auf die grenzüberschreitende Förderung von FuE-Projekten von KMU spezialisiert. Förderungswürdig sind hierbei insbesondere innovative, marktfähige Produkte, Arbeitsprozesse sowie Dienstleistungen. Die Eurostars-Förderung ist ein guter erster Schritt um internationale Erfahrungen zu sammeln und mit anderen Unternehmen in den Wissensaustausch zu treten.

Top

 Logo - LIFE Programm für Umwelt- und Klimapolitik (LIFE)

Wie? Die Förderquote richtet sich nach der Projektart (z.B. Pilotprojekt, Best-Practice Projekt oder Informationsprojekt).

LIFE fördert Einzel- und Kooperationsprojekte für Umwelt und Klima. Dabei umfasst es die zwei Teilprogramme „Umwelt“ und „Klimapolitik“ mit jeweiligen Schwerpunkten, die es bei der Antragsstellung zu beachten gilt. Für KMU eignet sich der Förderschwerpunkt des Umwelt-Bereichs aufgrund der möglichen praktischen Umsetzung besser als der Bereich „Klimapolitik“.

Top

 Logo - IraSME International research activities by SMEs (IraSME)

IraSME ist ein aus Ministerien und Förderagenturen bestehendes europäisch-russisches Netzwerk zur Stärkung der Zusammenarbeit zwischen KMU und Forschungseinrichtungen. Durch diese transnationale und interdisziplinäre Zusammenarbeit soll die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft der KMU nachhaltig gestärkt werden. Um dies zu ermöglichen erfolgen zwei Mal im Jahr Ausschreibungen durch IraSME. Kommt ein Projekt zustande, wird dies im Rahmen von ERA-NET gefördert.

Top

 Logo - Die Bundesregierung ERA-NET / ERA-NET Plus

ERA-NET und ERA-NET Plus sind die Hauptinstrumente zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen nationalen bzw. regionalen Forschungsförderinstitutionen. Im Sinne einer verbesserten Koordinierung von Forschungsaktivitäten der Mitgliedstaaten werden durch sie gemeinsame Aktivitäten wie Clustering, Trainingsmaßnahmen oder transnationale Forschungsaktivitäten durchgeführt, z. B. indem gemeinsame Ausschreibungen erarbeitet werden. An ERA-NET- und ERA-NET Plus-Ausschreibungen mit Beteiligung deutscher Forschungsförderinstitutionen können i.d.R. in Deutschland tätige kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Hochschulen oder außeruniversitäre Forschungseinrichtungen teilnehmen. Aktuelle Ausschreibungen können auf der NETWATCH Plattform der Europäischen Kommission eingesehen werden.

Top

Die dargestellten Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Auflistung kann jederzeit erweitert und aktualisiert werden, sofern nachprüfbare Unterlagen zu umweltrelevanten Förderprogrammen vorgelegt werden.

Top