Best Practice

Weniger Leim durch verbessertes Anlagendesign

Die neue Fertigungsanlage von dy-pack arbeitet mit einem ressourceneffizienten Verfahren, bei dem der Leim mithilfe digital gesteuerter Düsen direkt auf das Papier aufgetragen wird.

Ausgangssituation

Die dy-pack Verpackungen Gustav Dyckerhoff GmbH stellt Papiersäcke für die industrielle Verwendung mit einer jährlichen Produktionskapazität von 140 – 150 Millionen Säcken her. Die Herstellung erfolgt dabei größtenteils mittels Stempeltechnik, bei der der Leim über Leimbänder übertragen wird.

 


Maßnahmen

Ein innovatives Verfahren zur Leimauftragung mittels digital gesteuerter Düsen, wird bei einer Anlage bereits seit 2008 verwendet. Eine neue Anlage wurde nach einer Analyse der bereits vorhandenen Anlage zur Düsenleimung geplant und nochmals deutlich verbessert. Diese arbeitet nun wesentlich effizienter als herkömmliche Anlagen zur Leimung von Papiersäcken.

 


Vorteile

  • Um 30 % reduzierter Bedarf an Leim
  • Reduzierte Trocknungszeit
  • Erhöhte Produktionskapazität
  • Verringerter Ausschuss

 


Einsparungen

30
t/a
weniger Leim
89
t/a
weniger Papier/Pappe
143
t/a
weniger CO2-Emissionen

Förderung/Finanzierung

Die Förderung bzw. Finanzierung des Projekts erfolgte mithilfe folgender Programme:

  • PIUS-Finanzierung, Effizienz-Agentur NRW
  • NRW.BANK.Effizienzkredit, Darlehenshöhe: 5 Millionen Euro

Die Gesamtinvestitionen von dy-pack beliefen sich auf etwa 6.850.000 Euro.

 


Projektpartner

 

Ralf Busenius
dy-pack Verpackungen Gustav Dyckerhoff GmbH
Im Ruttenberge 1
57482 Wenden

Telefon: 02762 / 92 01 20
E-Mail: r.busenius@dy-pack.com
Web: www.dy-pack.com

 

Marcus Lodde
Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Str. 49
47119 Duisburg

Telefon: 0203 378 79 58
E-Mail: lod@efanrw.de
Web: www.ressourceneffizienz.de

 



efa+ - Effizienz Agentur NRW SAM Hessen - Trade & Invest. Wirtschaftsförderer für Hessen Umwelt Technik BW VDI Zentrum Ressourceneffizienz