Best Practice

Vestolit senkt mit Sprühtrocknung Ressourcen- und Energieverbrauch

Der Trocknerkopf nach dem Umbau auf die Scheibenzerstäubung: Durch die Umstellung kann VESTOLIT bei der Trockungsanlage auf Druckluft verzichten. Foto: VESTOLIT GmbH

Ausgangssituation

Vestolit ist Anbieter von Pasten PVC, thermo­plastischem PVC, sowie Basischemie-Produkten. Die Polymerisation von Vinylchlorid zu Poly­vinyl­chlorid (PVC) in Reaktoren führt zu wässrigen Dispersionen, welche über 5 Sprühtrocknungs­anlagen getrocknet werden. Die Sprüh­trocknung benötigt pro Tonne PVC ca. 10.000 Nm3 Druckluft (4 bar).

 


Maßnahmen

Durch die Umstellung einer Trocknungs­­anlage von Zweistoffverdüsung auf die Scheiben­zerstäubung kann in dieser Anlage auf den Einsatz von Druckluft verzichtet werden.

 


Vorteile

  • Die neue Technologie ist energie- und ressourceneffizienter
  • Wartungsarbeiten an Zerstäuberdüsen entfallen
  • Reinigungsarbeiten an Zerstäuberdüsen entfallen weitgehend
  • Produktivität und Produktqualität werden erhöht

 


Einsparungen

61000
MWh/a
weniger Energieverbrauch
200
t/a
weniger Ausschuss
30750
t/a
weniger CO2-Emissionen

Förderung/Finanzierung

Die Förderung bzw. Finanzierung des Projekts erfolgte mithilfe folgender Programme:

  • „PIUS-Finanzierung“, Effizienz-Agentur NRW
  • „Förderung von energie­effizienten und klima­schonenden Produktions­prozessen (EEKSPP)“, Bundes­wirtschafts­ministerium (Zuschuss in Höhe von 1,5 Mio. Euro)

Das Unternehmen selbst investierte in die Maßnahme 9,9 Mio. Euro.

 


Projektpartner


Dr. Axel Stieneker

VESTOLIT GmbH
(gehört zu Mexichem.)
Paul-Baumann-Straße 1
45772 Marl

Telefon: 02365 95 49 148
E-Mail: axel.stieneker@vestolit.de 
Web: www.vestolit.de

 

Marcus Lodde
Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Str. 49
47119 Duisburg

Telefon: 0203 378 79 58
E-Mail: lod@efanrw.de
Web: www.ressourceneffizienz.de

 



efa+ - Effizienz Agentur NRW SAM Hessen - Trade & Invest. Wirtschaftsförderer für Hessen Umwelt Technik BW VDI Zentrum Ressourceneffizienz