03. November 2021

Ressourceneffizienz 4.0 - Transparenz steigern & Geschäftsmodelle entwickeln

Produzierende Unternehmen müssen immer flexibler und schneller auf eine wachsende Anzahl von Kundenwünschen reagieren. Die Digitalisierung hilft, mit diesen Anforderungen Schritt zu halten.


Dabei stehen am Anfang immer die Fragen: Was will ich produzieren? Wie organisiere ich meinen Materialeinkauf? Was lagere ich wo und wie lange? Und wie bewerte ich meine Ergebnisse? Fragen, die Teilprozesse wie Produktion, Materialfluss, Materialeinkauf und -disposition, in erster Linie aber die Unternehmensorganisation betreffen. Oft laufen die Bewertungen dieser Prozesse intern unabgestimmt ab. Die Schaffung von Datentransparenz ist ein erster Schritt zur Ressourceneffizienz 4.0. Darauf aufbauend bieten digitale Technologien vielfältige Ansatzpunkte, um die Prozesse ressourceneffizienter zu gestalten.

Wir, die Effizienz-Agentur NRW und das Institut für Wirtschaft und Technik (IWT), möchten mit Ihnen erarbeiten, wie Sie die nötige Transparenz über den jeweiligen Materialeinsatz herstellen können und wie diese dann als Grundlage für eine sinnvolle und effiziente Digitalisierung dient.

Ein Praxisbeispiel zeigt, wie und mit welchen Vorteilen das ganz konkret funktioniert.

Eine Besichtigung der Smartfactory OWL rundet die Veranstaltung ab.




Veranstaltungszeitraum

03.11.2021, 14:00 - 16:00 Uhr


Veranstaltungsort

IWT GmbH Institut für Wirtschaft und Technik
Campusallee 1
32657 Lemgo


Veranstalter

Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Str. 49
47119 Duisburg

Telefon: 0203 37879-30
E-Mail: efa@efanrw.de
Effizienz-Agentur NRW


efa+ - Effizienz Agentur NRW Hessen - Trade & Invest. Wirtschaftsförderer für Hessen SAM ThEGA - Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH Umwelt Technik BW VDI Zentrum Ressourceneffizienz