29. November 2018

Automatisierung in der Qualitätskontrolle und Sortierung bei der Metall- und Kunststoffverarbeitung

Umwelt schonen, Material- und Energieverbrauch senken, Kosten reduzieren, Produktivität erhöhen, Betrieb und Wirtschaftsstandort stärken, und das alles auf einmal: Utopie? Vision? Nein, Realität! Das zeigen die Beispiele der Veranstaltungsreihe "Kostensenkung durch Ressourceneffizienz" der Effizienz-Agentur NRW, der HWK Münster, der IHK Nord Westfalen, des Münsterländer Bezirksvereins des VDI und der EnergieAgentur.NRW. 
Die fünfte Veranstaltung "Automatisierung in der Qualitätskontrolle und Sortierung bei der Metall- und Kunststoffverarbeitung" findet am 29. November in Altenberge statt.


Intelligente Bildverarbeitung ermöglicht in vielen Bereichen der Produktion -  wie z.B. der Metall- und Kunststoffverarbeitung - neue, flexible und automatisierbare Möglichkeiten in der Objekterkennung, Vermessung, Identifikation, Qualitätsbewertung und Vollständigkeitskontrolle. 

Mit hoher Geschwindigkeit können präzise Maße genommen und Formen bestimmt werden. Unterschiedliche optische Systeme liefern analysierbare Bilder (2- und/oder 3-D) auf denen die abgebildeten Objekte nach Längen, Winkeln und Farben mit den Vorgaben verglichen werden. Dadurch können z.B. unterschiedlich geformte Teile sortiert bzw. als mangelhaft erkannte Produkte aussortiert werden. 

Mit geschickter Kombination von Farb- und Oberflächendaten lassen sich so auch das Laserschneiden oder Schweißen von Bauteilen ressourcenschonend verwirklichen. Unterschiedliche Aufträge/Formen können z.B. aus einer Tafel geschnitten und anschließend automatisch sortiert werden. Bauteile komplexer Geometrie oder Kleinserien lassen sich durch optisch gesteuerte Schweiß-Robotertechnik automatisiert mit maximalen Taktraten 


Programm 

17.00 Uhr
Begrüßung 
Dr. Andreas Müller, Handwerkskammer Münster / Dr. Carsten Cruse, CLK GmbH  

17.10 Uhr 
Automatisierung durch flexible Bildverarbeitung und Robotik
Dr. Hendrik Dirks, CLK GmbH  

18.30 Uhr
Bildverarbeitung und Robotik in der Praxis / Rundgang durch das Unternehmen
Dr. Hendrik Dirks, CLK GmbH  

19.00 Uhr 
Abschlussdiskussion und get together


Die achte Auflage der Veranstaltungsreihe "Kostensenkung durch Ressourceneffizienz" zeigt Unternehmen erneut, wie Material- und Energieeinsatz in der Produktion verringert und somit Kosten reduziert werden können. Die Veranstaltungen sind kostenfrei und dauern ca. zwei Stunden. Neben einer fachlichen Einführung und einem praxisnahen Fachvortrag wird ein Praxisbeispiel aus dem betrieblichen Alltag eines Unternehmens vorgestellt.  




Veranstaltungszeitraum

29.11.2018, 17:00 – 19:00 Uhr


Veranstaltungsort

CLK GmbH Bildverarbeitung und Robotik
Zur Steinkuhle 3
48341 Altenberge



Veranstalter

Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Str. 49
47119 Duisburg

Telefon: 0203 37879-30
E-Mail: efa@efanrw.de
Effizienz-Agentur NRW


efa+ - Effizienz Agentur NRW SAM Technologieland Hessen - Vernetzt. Zukunft. Gestalten. Umwelt Technik BW VDI Zentrum Ressourceneffizienz