28. November 2019

After Work Event |  MFCA - ein Tool für mehr Ressourceneffizienz in Theorie und Praxis

In den Unternehmen werden Verbesserungsprozesse über das Qualitätsmanagement, das Umweltmanagement und das Energiemanagement getrieben. Kaizen oder KVP sind etabliert. Six Sigma hilft Prozessfenster einzuengen, Defektraten zu reduzieren und Prozesse stabil zu fahren. Lean Management sorgt dafür, die logistischen Ketten zu verstehen, Bestände zu reduzieren und Abläufe flüssig für just-in-time Lieferungen zu halten.


Die Materialflusskostenrechnung ergänzt den Werkzeugkasten für Prozessoptimierungen und Ressourceneffizienz – als einzige Berechnungsmethode ISO-normiert. MFCA bringt eine fundierte monetäre Sicht ein. Sie basiert auf dem Modell der Material- und Energieströme in der Fertigung. Durch die Betrachtung der Kosten für eingesetzte Materialien und Energieformen, sowie die Prozesskosten, ist eine komplette Bewertung der Zwischenprodukte, Produkte und auch Abfälle an jeder Stelle im Produktionsablauf möglich – mit Überblick und neuen Einsichten.

Durch den Austausch von Währung gegen CO2-Impact, ist auch eine vollumfängliche CO2-Bilanz verfügbar – womit auch der Carbon footprint der Produktion modellierbar wird. Begeben Sie sich mit uns im Rahmen der Veranstaltung auf die Entdeckung dieses faszinierenden Tools in Theorie und Praxis.

Die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung ist begrenzt. Wir bitten um Anmeldung bis zum 25. November 2019. Sollten Sie kurzfristig verhindert sein, danken wir für eine Nachricht. Die Teilnahme ist kostenlos.



Programm

  • 18:10 Uhr _ Begrüßung
    Volker Diffenhard, Teamleiter Ressourceneffizienz, Umwelttechnik BW GmbH, Stuttgart
  • 18:20 Uhr _ MFCA als Beitrag zur Klimaverantwortung von Unternehmen
    Michael Hauke, Research & Consulting, ifu Institut für Umweltinformatik Hamburg GmbH
  • 18:40 Uhr _ Die Methode Materialflusskostenrechnung (MFCA)
    Jürgen Römhild, Projektleiter Materialeffizienz und Schulungen, Umwelttechnik BW GmbH, Stuttgart
  • 19:00 Uhr _ Kurze Pause
  • 19:15 Uhr _ Parallele Workshops
    Workshop 1
    Fünf Highlights aus der MFCA-Software zur Modellierung von Einsparpotenzialen
    Johann C. Peters, Resource Efficiency & Sustainability Expert, ifu Institut für Umweltinformatik Hamburg GmbH
    Workshop 2
    MFKR spielerisch erleben
    Julia Schindler und Nadja Wisniewski, Projektgruppe RE:PLAN, Akademische Mitarbeiterinnen, INEC Institut für Industrial Ecology, Hochschule Pforzheim
    Workshop 3
    MFCA – Beispiele der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Unternehmen
    Jürgen Römhild, Umwelttechnik BW GmbH
  • 20:30 Uhr _ Networking und Imbiss
  • 21:30 Uhr _ Ende der Veranstaltung

Veranstaltungszeitraum

28.11.2019, 18:15 - 21:30 Uhr


Veranstaltungsort

Sparkassenakademie (Tagungsraum 4)
Pariser Platz 3A
70173 Stuttgart


Veranstalter

Umwelttechnik BW GmbH 
Landesagentur für Umwelttechnik und
Ressourceneffizienz Baden-Württemberg
Friedrichstraße 45
70174 Stuttgart

Jürgen Römhild
Telefon 0711 25284143
E-Mail: juergen.roemhild@umwelttechnik-bw.de

Telefon: 0711 252841-10
Fax:  0711 252841-49
E-Mail: info@umwelttechnik-bw.de
Web: www.umwelttechnik-bw.de 


efa+ - Effizienz Agentur NRW SAM Hessen - Trade & Invest. Wirtschaftsförderer für Hessen Umwelt Technik BW VDI Zentrum Ressourceneffizienz