Projekt + Partner

 

VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt

Logo des VDIwww.vdi.de/geu

Umwelt schützen - Energieeffizienz fördern

Erfolgsgeschichte mit Zukunft

Der VDI – Sprecher, Gestalter, Netzwerker

Ingenieure brauchen eine starke Vereinigung, die sie bei ihrer Arbeit unterstützt, fördert und vertritt. Diese Aufgabe übernimmt der VDI Verein Deutscher Ingenieure. Seit über 150 Jahren steht er Ingenieurinnen und Ingenieuren zuverlässig zur Seite. Mehr als 12.000 ehrenamtliche Experten bearbeiten jedes Jahr neueste Erkenntnisse zur Förderung unseres Technikstandorts. Das überzeugt: Mit rund 155.000 Mitgliedern ist der VDI die größte Ingenieurvereinigung in Deutschland. Als drittgrößter Regelsetzer ist er Partner für die deutsche Wirtschaft und Wissenschaft.

Die VDI-GEU betreut in vier Fachbereichen mehr als 23.000 Ingenieure und Naturwissenschaftler in ihrer Funktion zum Beispiel als Umweltgutachter, Energie¬techniker oder Fachkräfte für Arbeitssicherheit. In den Fachbereichen stehen die Fachleute im engen Erfahrungsaustausch und bilden ein Netzwerk, in dem sie sich fachlich und beruflich orientieren und austauschen können:

FB 1 Management und Sicherheit in der Energie- und Umwelttechnik

Die Anforderungen an Unternehmen in Sachen Umweltschutz, Energieeffizienz und Arbeitssicherheit sind hoch und müssen aufeinander abgestimmt werden. Managementsysteme müssen diese Felder integrieren, damit Unternehmen die gesetzlichen, ökonomischen, ökologischen und sozialen Anforderungen erfüllen können.

Im Fachbereich arbeiten Fachleute zum Beispiel an den Themen:

FB 2 Ressourcenmanagement in der Energie- und Umwelttechnik

Schon aus Kosten- und Wettbewerbsgründen sind Unternehmen gefordert, ihre Produktionsprozesse so zu gestalten, dass Energie effizient eingesetzt wird und Abfälle vermieden werden.

Jedes Zuviel an verbrauchten Ressourcen führt zu erhöhten Abfallmengen und Emissionen. Entsprechend aufwändiger ist der nachsorgende Umweltschutz, der zusätzliche Auf- und Verarbeitungsprozesse erfordert.

Im Fachbereich arbeiten Experten zum Beispiel an den Themen:

FB3  Energiewandlung und -anwendung

Mit knapper werdenden fossilen Ressourcen rücken Fragen der Energieeffizienz und alternative Formen der Energiegewinnung in den Mittelpunkt der gesellschaftlichen und technischen Diskussion.

Im Fachbereich arbeiten Fachleute zum Beispiel an den Themen:

FB 4 Strategische Energie- und Umweltfragen

Wie soll eine nachhaltige zukünftige Energieversorgung in der Industriegesellschaft aussehen? In welcher Weise können die Klima- und Umweltprobleme gelöst werden, die auch die konventionellen Formen der Energienutzung beeinflussen. Wie müssen Produktionsstrukturen geändert werden, um Umweltgesichtspunkte von vorneherein zu integrieren?

Im Fachbereich arbeiten Fachleute zum Beispiel an den Themen:

Zusätzlich betreut die VDI-GEU die an den Themenbereichen Luftreinhaltung und Akustik/Lärmminderung interessierten VDI-Mitglieder.

Alle Aktivitäten der VDI-GEU werden von einem Vorstand und Beirat gesteuert. Die beiden Gremien setzen sich zusammen aus ehrenamtlich tätigen renommierten Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlicher Verwaltung und Sachverständigenwesen. Sie sichern sowohl den wichtigen Bezug zur betrieblichen Praxis als auch den unmittelbaren Zugang zu neuesten Entwicklungen und Forschungsergebnissen in der Energie- und Umwelttechnik.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Dirk Franz Franzen, MBA
Geschäftsführer
Tel: +49  211/6214-243 (415)
E-Mail: franzen@vdi.de

Top