Info-Pool

 

Management

Produktionsintegrierten Umweltschutz im Management können Sie mit folgenden Themen verbinden:

Innovationsmanagement

Ziel des Innovationsmanagements ist es, die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens zu gewährleisten und damit den langfristigen Erfolg am Markt zu sichern.

Benchmarking

Benchmarking-Datenbanken sind ein Instrument, um die unternehmensbezogene ökonomische und ökologische Effizienz branchenbezogen vergleichen zu können. Beteiligte Betriebe profitieren, indem sie Defizite aufdecken und kausale Zusammenhänge erkennen.

Umweltmanagement

Das Umweltmanagement ist der Bereich des Managements der sich mit den nötigen und möglichen Maßnahmen im Unternehmen beschäftigt, die umweltrelevant sind. Hierzu gehören z. B. die Zertifizierung nach ISO 14001 oder EMAS, aber auch die betriebliche Umweltpolitik.

Energiemanagement

Steigende Energiepreise, die verschärfte Diskussion über das globale Klima und das dadurch wachsende Bewusstsein der Öffentlichkeit für Energiefragen haben in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass immer mehr Unternehmen, Kommunen und Institutionen ein operatives (in Einzelprojekten und -maßnahmen) oder gar strategisches Energiemanagement (umfassende konzeptionelle Gesamtausrichtung) entwickeln. Sie tun dies mit dem Ziel, den Energieverbrauch dauerhaft zu senken.Der Begriff Energiemanagement umfasst damit sämtliche Planungen, Maßnahmen, Initiativen bzw. strategischen Gesamtkonzepte eines Unternehmens oder einer Institution, die das Ziel verfolgen, den Energieverbrauch messbar zu senken.

Instandhaltung

Eine wesentliche Voraussetzung für den Fortbestand jedes Unternehmens ist es, die zunehmend komplexer und kostenintensiver werdenden technischen Anlagen wirtschaftlich zu nutzen. Deshalb hat die Sicherstellung der geforderten Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und kalkulierten Lebensdauer derselben besondere Priorität. Hierbei erfüllt die Instandhaltung durch Wahl und Anwendung der optimalen Instandhaltungsstrategie, der permanenten Anlagenverbesserung sowie durch rechtzeitiges Erkennen des Anlagen-Ersatzzeitpunktes ihre besondere Aufgabe. Entschließt man sich zum Anlagenersatz, so müssen die Erfahrungen der Instandhaltung bei der Konstruktion und Beschaffung der neuen Anlage berücksichtigt werden; neben der Wahl der optimalen Instandhaltungs-organisationsform widmet sich die Anlagenwirtschaft diesen Aufgaben. Globalziel ist hierbei die Minimierung der „Life-Cycle-Costs" der Anlagen.

Umweltkostenrechnung

Umweltkosten im betrieblichen Sinn umfassen alle Kosten, die im Zusammenhang mit Maßnahmen entstehen, die darauf ausgerichtet sind, die durch die Unternehmenstätigkeit verursachten oder zu erwartenden Umweltbelastungen oder Umweltschäden zu vermeiden, zu verringern, zu beseitigen sowie zu überwachen und zu dokumentieren.

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement (QM) versetzt ein Unternehmen in die Lage, innerbetriebliche Entscheidungsprozesse genau zu erfassen. Durch QM wird ein hohes Maß an Transparenz geschaffen. Ineffektive Prozesse können so erkannt und abgebaut werden, wodurch Kosten gesenkt werden können. Einen Weg, um ein QM-System im Betrieb zu integrieren liefert die ISO 9001 Norm.

Top